Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen

Akzeptieren

ERNST HINRICHS – 125 Jahre dentale Erfolgsgeschichte

Im Jahr 1888 gründet Ernst Hinrichs als Geschäftsführer eines Gipswerkes in Osterode am Harz seine eigene Dentalfirma. Zusammen mit dem Zahnarzt Dr. Kühns entwickelt er  die ersten zahntechnischen Abdruck- und Modellgipse. Die positive Resonanz auf diese weltweit ersten Dentalgipse mit verringerter Expansion und exakter Abbindezeit ermöglichten bald den Kauf eines Firmengrundstückes. Die Söhne Ernst und Richard Hinrichs treten im Jahr 1920 in die Firma ein. Es werden die ersten Modellhartgipse „Hinrizit“ und gipsgebundene Einbettmassen entwickelt. Durch Auf-stellung moderner, elektrischer Sicht- und Siebmaschinen wird die Qualität der Dentalpräparate ständig verbessert und der Weiterentwicklung der Zahntechnik angepasst.

Im Jahr 1938 feiert die Firma ihr 50-jähriges Bestehen. Der Kundenstamm umfasst mittlerweile das damalige Deutsche Reich und etliche Länder in Europa und Übersee.
Durch den Zweiten Weltkrieg verliert die Firma große Absatzgebiete im Osten Deutschlands und Europas. Dank des hohen Einsatzes aller Mitarbeiter gelingt es in den Nachkriegsjahren, die Leistungsfähigkeit der Firma und das hohe Qualitätsniveau  der Produkte wieder zu sichern. Frau Margot Hanke, die Tochter von Ernst Hinrichs jun., übernimmt 1959 die Geschäftsführung. Sie schafft es, viele durch den Krieg verlorene Auslandskunden wieder für die Hinrichs-Dentalprodukte zu begeistern.

Die Geschäftsführung geht 1985 auf Christian Rehse über. Unter seiner Leitung wird der Marktanteil der Firma intensiv ausgebaut. Wesentlich dafür sind die weitere Entwicklung und Einführung neuer Dentalwerkstoffe. Im Jahr 1988 feiert die Firma ihr 100-jähriges Bestehen. ERNST HINRICHS beteiligt sich regelmäßig an den internationalen Dental-Ausstellungen, an Werkstoffkursen und Fachseminaren. Die Expansion der Firma erfordert neue Produktions- und Lagermöglichkeiten. So verlässt die Firma Ernst Hinrichs 1990 nach über 100 Jahren ihren Gründungsort Osterode am Gipsmühlenweg und errichtet in Goslar ein modernes Firmengebäude mit zeitgemäßer Produktions- und Lagertechnik. Die rasante und erfolgreiche Entwicklung macht schon 1995 einen weiteren Hallenanbau erforderlich.

Insgesamt lagern in Goslar über 1200 to Dentalwerkstoffe, Strahlmittel und Poliermittel. Die Produktionstechnik wird ständig erweitert, durch neue elektronisch gesteuerte Pflugschaar-Mischer modernisiert und durch leistungsfähigere Abpackmaschinen ergänzt. Durch die Übernahme der Firmen Carl Schöps GmbH, Bad Sachsa (1983), Dr. Böhme GmbH, Bad Sachsa (1985), SILADENT-Technik GmbH, München (1996), und Röhrich GmbH, Berlin (2003) wird die Marktposition und Fachkompetenz gezielt ausgebaut.
             
Seit dem Jahr 1998 verstärkt Markus Rehse nach abgeschlossener Fachausbildung und einer längeren Auslandstätigkeit die Geschäftsführung. Die Produktlinie der phosphatgebundenen Einbettmassen „Hinrivest“ wird nun unter eigenem Firmenlogo vermarktet. Gleichzeitig werden Dubliersilikone und weitere Spezialgipse entwickelt. Ernst Hinrichs errichtet eine weitere Lagerhalle und eine neue hochmoderne Silo- und Produktionsanlage. Weltweit beliefert Ernst Hinrichs um die Jahrtausendwende mehr als 150 Großhändler in 75 Ländern.

Mit der Übernahme eines weiteren Produktionsbetriebes in Bad Sachsa festigt die Firmengruppe ihre Position als Marktführer für Dentalgipse und Einbettmassen in Deutschland und Europa. Durch die Einführung neuer CAD/CAM-Produkte, der Ausweitung des Angebotes in der Gusstechnik und bei den Prothesenkunststoffen wird das Produktportfolio erweitert.


Seit 2010 steht den Kunden ein umfangreiches Sortiment an fräsbaren Werkstoffen unter der Marke „BioStar“ zur Verfügung Den aktuellen, technologischen Veränderungen in der dentalen Welt und den zahnmedizinischen Anforderungen stellt sich das Unternehmen durch permanente Forschung und Entwicklung. So bereitet das Unternehmen aktuell die Einführung eines einzigartigen CAD/CAM-basierten Modellherstellungssystems noch im 3. Quartal dieses Jahres vor. Der hoch innovative Ansatz wird in der Branche für Furore sorgen.

2013 feiert ERNST HINRICHS, als familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen, das 125-jährige Bestehen. Die beiden Geschäftsführer Christian und Markus Rehse sind sich sicher, dass es gelingen wird, die Erfolgsgeschichte des Unternehmens in der und für die Zahntechnik fortzusetzen.

(Quelle: ERNST HINRICHS GmbH, Stand: 05.02.2013)

Service

Die ERNST HINRICHS Dental
Service-Hotline
0 53 21 - 5 06 24

bei technischen Problemen
0 53 21 - 33 49 584

IDS 2019

ids 2019 quad

hinripart cad

Imagefilm

imagefilm youtube

Wir bilden aus!

Wir bilden aus!

Social Media

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Onlineshop

Neue Produkte

YouTube-Kanal